Fraktion FDP, Freie Wähler und Piraten begrüßt den Verbleib des Obelisken in Kassel

ObeliskDie Fraktion FDP, Freie Wähler und Piraten begrüßt die Einigung zwischen dem Oberbürgermeister und dem Künstler Olu Oguibe bezüglich Verbleib des Obelisken in Kassel. Dennoch bleiben einige Fragen speziell im internen Umgang mit dem Ankauf des Kunstwerkes und der Zusammenarbeit zwischen den Dezernenten offen, weshalb wir eine Anfrage im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Grundsatzfragen gestellt haben.

“Gerade bei einer, für die mediale Außenwirkung der Stadt Kassel und der documenta so wichtigen Entscheidung, wie dem Abbau des Obelisken, die Kulturdezernentin völlig außen vor zu lassen, bleibt uns nach wie vor unverständlich” so Volker Berkhout, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion FDP, Freie Wähler und Piraten und ergänzt, dass auch die Wahl des Termins im Morgengrauen des Tags der deutschen Einheit unnötig Spiel für Interpretationen ließ.