Nutzung der Dachflächen städtischer Gesellschaften

Antrag zur Überweisung in den Ausschuss für Umwelt und Energie

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
In Ergänzung zur Vorlage „Solaranlagen auf städtischen Dachflächen schaffen“ (101.18.1557) erweitert die Stadtverordnetenversammlung den Prüfauftrag zur Eignung von Dächern für die Nutzung von Solarenergie auf Gebäude im Eigentum folgender städtischer Gesellschaften:

  • Konzern Gesundheit Nordhessen Holding AG
  • Konzern Kasseler Verkehrs-und Versorgungs-GmbH
  • documenta und Museum Fridericianum gGmbH
  • Flughafen GmbH Kassel
  • Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel mbH
  • Nordhessischer Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH
  • Parkhausgesellschaft der Stadt Kassel mbH

Begründung:Neben den städtischen Dachflächen hat die Stadt über die Aufsichtsgremienstädtischer Gesellschaften auch Einfluss auf die Nutzung weiterer, bisher nicht im Prüfauftrag erfassten Dachflächen. Diese sollen bei der Potenzialbetrachtung einbezogen werden.